1200 Kalorien Diät

– Schon versucht abzunehmen? Doch nicht wirklich erfolgreich? Unsicher gewesen, was genau zu beachten ist?

Dann kann dir eine Diät mit klarer Kalorienzahl womöglich weiterhelfen.

Denn seine Kalorien zu reduzieren, ist ein essentieller Weg, um Gewicht verlieren zu können. Dafür gibt es verschiedene Methoden und Strategien, doch an einer angepassten Kalorienzufuhr führt kein Weg vorbei.

Doch ist eine 1200 Kalorien Diät überhaupt sinnvoll? Kann es gesund sein? Dies und was du sonst beachten musst, erfährst du in diesem Artikel.

1200 Kalorien – Eine Abnehmgarantie?

Wer seine Kalorien drastisch reduziert, möchte auch sicher gehen können, dass sich das Gewicht dementsprechend reduziert. 

Schließlich verzichtet niemand gerne freiwillig auf Kalorien und vor allem nicht, wenn schlussendlich dabei nicht einmal abgenommen werden kann.  

1200 Kalorien sind nicht gerade viel. Doch kann mit einer 1200-Kalorien-Diät garantiert abgenommen werden? 

Ob du mit 1200 Kalorien abnehmen kannst oder nicht, hängt davon ab, wie hoch dein Kalorienbedarf ist.  

Ein Beispiel: Verbraucht dein Körper täglich ca. 1000 Kalorien, wirst du mit einer 1200 Kalorien Diät sogar etwas zunehmen. 

Wovon hängt dein Kalorienbedarf ab? Dein täglicher Kalorienbedarf wird durch folgende Faktoren bestimmt: 

Grundumsatz Jene Menge, die du in völliger Ruhe verbrauchst. Nämlich jene, für lebensnotwendige körperliche Vorgänge. Das bedeutet jene Kalorien, die du für Atmung, Verdauung usw. benötigst. Der Grundumsatz wird durch Faktoren, wie Alter, Geschlecht, Größe oder Gewicht bestimmt. 

Leistungsumsatz: Jene Kalorien, du für muskuläre Arbeit oder Bewegung aufgebracht werden müssen. Z.B: Sitzen, gehen, Sport usw.  

Thermischer Effekt von Nahrung: Die Art der Lebensmittel, die du konsumierst, hat ebenfalls Einfluss auf den Kalorienbedarf.  

Kalorienverbrauch: Grundumsatz + Leistungsumsatz + thermischer Effekt

Das bedeutet, wenn du einen niedrigen Grundumsatz hast, dich kaum körperlich bewegst und die “falschen” Lebensmittel isst, dann kann es sein, dass du trotz einer 1200 Kalorien Diät nicht abnimmst.  

Allerdings ist das nicht gerade realistisch, wenn du bedenkst, dass die durschnitliche Frau ungefähr 1800-2000 Kalorien verbrennt. Die Wahrscheinlichkeit, dass du mit 1200 Kalorien abnimmst, ist somit sehr groß! 

Das würde nämlich ein Kaloriendefizit von über 500 Kalorien bedeuten. Aber ist das noch gesund, um Gewicht zu verlieren? 

Trotz geringer Kalorienanzahl gesund abnehmen

Täglich 1200 Kalorien zu konsumieren, bedeutet für den Durchschnitt ein Kaloriendefizit von über 500 Kalorien. Damit kann in einem Monat 4 oder mehr Kilogramm abgenommen werden. Das entspricht einem sehr schnellen Gewichtsverlust, welcher nicht ohne weiteren Folgen ausbleibt. 

Worauf musst du achten, wenn du beschließt täglich 1200 Kalorien aufzunehmen? 

Eine niedrige Kalorienzufuhr hat drei Dinge zur Folge. Nämlich Hungergefühle, reduzierte Nährstoffaufnahme und Energieverlust.  

Um diese drei Faktoren weitestgehend unter Kontrolle zu behalten, solltest du auf Folgendes achten:

1. Die richtigen Lebensmittel

Je weniger Kalorien du aufnimmst, desto wichtiger werden die Lebensmittel, die du auswählst. Denn wenn dein Körper nicht genügend Energie zur Verfügung hat, sollte er zumindest ausreichend Nährstoffe bekommen. Du musst also gezielt Lebensmittel konsumieren, die reichhaltig an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sind. Damit kannst du Chance erhöhen Mängel, Defizite und gesundheitliche Folgen zu reduzieren.

Die besten Lebensmittel für eine 1200 Kalorien Diät sind: 

  • Gemüsesorten 
  • Früchte 
  • Vollkornprodukte 
  • Hochwertige Eiweiß- und Fettquellen 

2. Ausreichend Wasser

Bei einer kalorienarmen Diät solltest du besonders darauf achten, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen. Besonders Wasser eignet sich dafür hervorragend. Nämlich aus folgenden zwei Gründen: 

  1. Wasser ist ein natürlicher Appetithemmer und somit perfekt für derartige Diäten geeignet. 
  2. Außerdem unterstützt Wasser deinen Körper beim Abtransportieren von Rückständen und Ablagerungen, welche für einen gesunden Körper ausgeschieden werden sollten.  

3. Sättigung

Für die meisten Leute ist die Kontrolle möglicher Hungerattacken (bei solchen Diäten) essentiell.

Während Punkt 1 und 2 bereits dabei helfen, den Hunger zu reduzieren, gibt es noch weitere Punkte, die du berücksichtigen sollst, wenn du Hungergefühle minimieren möchtest. 

Nicht nur Gemüse und Wasser kann die Sättigung reduzieren, sondern auch: 

  • Mahlzeitenfrequenz: Teile deine Mahlzeiten nach deinen Hungerphasen ein 
  • Im Voraus planen: Pass auf, dass Einladungen nicht deinen Plan ruinieren 
  • Finde geeignete Mahlzeiten: Bestimmt gibt es gesunde Mahlzeiten, die dir besser schmecken als andere. Gerade, die für dich passende Zubereitung von Gemüse, kann für dich von großer Bedeutung sein.  

 

Für wen ist diese Diät geeignet?

1200 Kalorien ist ein Kalorienbetrag mit dem, unabhängig von deinem Geschlecht, Alter und deiner körperlichen Aktivität, sehr wahrscheinlich abgenommen werden kann. 

Das Problem dabei ist, dass nicht jeder Mensch gleich viele Kalorien verbrennt und somit unterschiedliche Kalorienbedürfnisse pflegt. Während gewisse Leute mit 1200 Kalorien hervorragend abnehmen können, kann derselbe Betrag für andere zu gering sein.  

Sich einer 1200 Kalorien Diät zu unterziehen, ist eine sehr pauschale Antwort auf ein individuelles Problem.  

Dennoch sollte diese Diätform nicht verworfen werden, da (wie bereits erwähnt) die Wahrscheinlichkeit des Abnehmens doch sehr groß ist, was schlussendlich auch das Ziel ist.  

Als Faustregel gilt: Je jünger und (körperlich) aktiver du bist, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass 1200 Kalorien für dich zu wenig ist und somit ein solche Diät ungeeignet. 

Außerdem eignet sich diese Diät vor allem für Frauen und nicht für Männer, da diese einen höheren Kalorienbedarf haben.  

Das bedeutet, dass sich diese Diät vor allem für Frauen eignet, die über 30 Jahre sind und sich moderat (oder weniger) körperlich bewegen.  

Wenn du genau wissen möchtest, ob diese Diät dir zu empfehlen ist, dann kontaktiere uns einfach.

Vor- und Nachteile

Bevor du beschließt dieser Diät eine Chance zu geben oder nicht, möchten wir dir die Vor- und Nachteile einer 1200 Kalorien Diät auflisten: 

 

Vorteile: 

  • Konstanter Gewichtsverlust 
  • Schnelle Ergebnisse 
  • Keine Verbote 
  • Umfasst gesunde und nährstoffreiche Mahlzeiten 

Nachteile:

  • Nicht für jeden geeignet (Nicht für Männer, Sportler und Leute mit Nährstoffmängeln) 
  • Keine klaren Vorgaben 
  • Nicht langfristig durchhaltbar 
  • Gefahr von Mängeln und Defiziten 
  • Problem des Kalorienzählens 

Ein Mustertag

Ein typischer Tag bei einer 1200 Kalorien Diät könnte für drei Mahlzeiten wie folgt aussehen: 

 

Frühstück: 

  • Ein hartes Ei 
  • Frischer Paprika 
  • Eine Scheibe Vollkorntoast 

Mittagessen: 

  • Salatblätter nach Wahl mit frischen Gurken, Tomaten, Oliven, Feta und Karotten 
  • Dressing: Essig mit wenig Öl 

Abendessen: 

  • 150g Hühnerfilet 
  • Gedämpfter Brokkoli 
  • 2 mittelgroße Kartoffeln 

Snacks: 

  • 150g Joghurt mit Beerenfrüchten  

Fazit zu dieser Diätform

Grundsätzlich ist eine 1200 Kalorien Diät aufgrund der geringen Energiezufuhr für das Abnehmen geeignet.

Allerdings hat nicht jede Person denselben Kalorienbedarf und somit ist diese Methode nicht für jeden gleichermaßen zu empfehlen.

In erster Linie sollten Männer, Sportler/innen und Leute mit Nährstoffmängeln von dieser Diätform absehen.

Frauen mittleren Alters  können jedoch von der 1200 Kalorien profitieren, wenn sie auf die oben genannten Punkte Rücksicht nehmen.

Unsere Meinung: Diese Diätstrategie kann für eine gewisse Zielgruppe unter bestimmten Voraussetzungen funktionieren, ist jedoch nicht die beste Methode, um nachhaltig und erfolgreich abzunehmen.

Möchtest du weitere Artikel lesen?
Abonniere unseren tollen Newsletter.