Krafttraining für Frauen

DiEat Coach

Veröffentlicht: 7 Dez, 2019

Die meisten Frauen, wissen, dass Krafttraining die Muskulatur aufbaut.

Doch Krafttraining ist weit mehr, als eine Methode, um Muskeln zu stärken. Es ist das beste Training, dass du als Frau durchführen kannst.

Keine andere Methode, hat eine vergleichbare Wirkung auf deinen Körper, die auch zu 100% bewiesen ist.

Krafttraining für Frauen formt die Figur, hilft bei der Fettverbrennung, hält gesund und ist der perfekte Ausgleich zum Alltag.

In diesen Artikel zeigen wir dir, warum Krafttraining die beste Trainingsmethode ist. Und zwar wissenschaftlich geprüft.

Krafttraining für Frauen: Die unglaubliche Wirkung

Krafttraining wirkt sich ganzheitlich auf deine Gesundheit aus und trägt zu einem effektiven Gewichtsverlust bei. Außerdem sorgt es für ein straffe Figur, wie kaum eine andere Trainingsmethode.

Es ist erstaunlich, wie viele gesundheitliche Vorteile regelmäßiges Krafttraining bieten kann. Unabhängig vom Alter und Fitnesslevel.

Spezifische Vorteile des Krafttrainings für Frauen sind:

Verbesserung der allgemeinen Gesundheit

Krafttraining hilft dabei diverse chronische Erkrankungen vorzubeugen, wie beispielsweise Arthritis und Diabetes Typ 2.

Dadurch wird nicht nur deine Gesundheit gefördert, sondern auch deine Lebensqualität bewahrt.

Krafttraining spielt eine entscheidende Rolle, wenn du langfristig gesund bleiben möchtest. Die meisten Fachgesellschaften empfehlen 2 Einheiten die Woche. Dazu aber später mehr.

Förderung des Fettverlusts

Regelmäßiges Krafttraining ist eine effektive Methode, um Körperfett zu verbrennen.

Jede Form von körperlicher Bewegung verbrennt Kalorien. Doch Krafttraining sorgt zusätzlich für einen weiteren Weg, um den Kalorienverbrauch zu steigern.

Da Training mit Gewichten die Muskulatur aufbaut, wird deine basale Stoffwechselrate gesteigert. Muskelmasse verbrennt mehr Kalorien, als Fettmasse, wodurch du täglich mehr Kalorien verbrennst, auch wenn du nicht gerade im Training bist.

Daher ist Krafttraining für Frauen eine effektive Methode, um Körperfett abzubauen.

Wichtig: Es gilt zu beachten, dass die Ernährung angepasst werden sollte und ein Kaloriendefizit (zum Abnehmen) notwendig ist.

Stärkung der Knochen

Gesunde Knochen und Gelenke sind wichtig für deine langfristige Gesundheit.

Krafttraining hilft dabei die Knochenmasse aufrechtzuerhalten, wodurch diverse Knochenprobleme vorgebeugt werden können.

Das bestätigt eine Review aus dem Jahr 2018 und zeigt, warum Krafttraining eine optimale Methode ist, um die Knochen angemessen zu stärken.

Eine weitere Studie untersucht die Knochendichte von Frauen nach der Menopause und zeigt, dass diese mit Krafttraining deutlich verbessert werden kann. Ein weiterer Grund, warum Krafttraining für Frauen sinnvoll ist.

Haltung und Figur

Das Krafttraining für Frauen eignet sich nicht nur zur Verbesserung von Gesundheitsfaktoren, sondern auch für eine sportliche Figur.

Die Kombination aus Ernährung und Krafttraining sorgt für einen straffen Körper. Viele Frauen lassen diese Gelegenheit aus, da sie einen Zuwachs an Muskelmasse befürchten. Doch aufgrund des hohen Östrogen-Levels können Muskeln bei Frauen nicht gleichartig wachsen, wie sie es bei Männer tun.

Krafttraining führt bei Frauen eher zu einer Straffung und Stärkung der Muskulatur. Außerdem hilft das Heben von Gewichten zu einer verbesserten Körperhaltung.

Mehr Energie

Krafttraining hilft dabei das Energielevel zu heben und hat ebenfalls Einfluss auf deine Stimmung.

Auch wenn der Einstieg in Krafttraining erschöpfend sein kann, zeigt sich, dass nach kurzer Zeit, ein Gefühl von Fitness und Stärke eintritt.
Zu Beginn sind jedoch Muskelkater und ein Gefühl von Müdigkeit nicht unüblich.

Außerdem hat Krafttraining für Frauen Einfluss auf die Stimmung und kognitive Gesundheit.

Eine Studie wertete Ergebnisse von über 1800 Personen aus, wobei sich zeigte, dass Krafttraining depressive Symptome lindern kann.

Zweifellos hat Krafttraining für Frauen beeindruckende Vorteile. Vorteile, die nicht jede Trainingsmethode liefern kann.

Krafttraining für Frauen – Mtythen

Es herrschen immer noch einige Mythen, die viele Frauen hindern, mit dem Krafttraining zu beginnen.

Doch Krafttraining hat einige positive Auswirkungen auf Gesundheit, Fitness und Figur und ist somit gerade für Frauen, eine optimale Trainingsmethode.

Krafttraining erzeugt Muskelberge

Zweifellos wirkt sich regelmäßiges Krafttraining auf deine Muskulatur aus. Doch weit weniger, als du möglicherweise glauben magst.

Denn Muskelwachstum  (vor allem in der Größe) hängt hauptsächlich von dem Hormongehalt und der Genetik ab.

Da Männer einen höheres Level an Testosteron haben, können sie einfacher Muskeln aufbauen als Frauen.

Als Frau musst du dir somit keine Sorgen, über „große“ Muskeln machen, da es deine Genetik nicht zulassen wird.

Außerdem zeigt sich, dass Krafttraining bei Frauen vermehrt eine Straffung der Muskulatur erzeugt, als eine Vergrößerung.

Krafttraining nur für Profisportler

Obwohl viele Profisportler gezieltes Krafttraining nutzen, um ihr Training zu ergänzen, bedeutet es nicht, dass dieses nur Profis vorbehalten ist.

Es zeigt eher die Effektivität und Vielfältigkeit dieser Trainingsmethode.

Speziell zum Abnehmen,  eignet sich eine optimale Ernährung in Kombination mit Krafttraining. Damit können hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Da nicht nur der Fettverlust fokussiert wird, sondern auch an der Figur gearbeitet wird.

Dadurch ist Krafttraining für Frauen absolut geeignet und sollte nicht vermieden werden, aufgrund von Assoziationen, die damit einhergehen.

Krafttraining nur für jüngere Leute

Ein weiterer Irrglaube ist, dass Krafttraining nur für Leute geeignet ist, die jung und fit sind.

Doch wie oben beschrieben, liefert Krafttraining nachweisliche Vorteile, die auch und speziell für eine ältere Generation von großer Bedeutung sind.

Grundsätzlich gibt es kein falsches Alter, um mit dem Krafttraining zu beginnen, solange auf eine korrekte Ausführung geachtet wird.
Egal ob 30 oder 40 – Auch Krafttraining für Frauen ab 50 ist effektiv und sinnvoll!

Krafttraining für Frauen anders als für Männer

Krafttraining funktioniert für Männer genau gleich, wie für Frauen. Das bedeutet, Übungen und Methoden, die für Männer effektiv sind, sind es auch für Frauen.

Lass dich nicht davon verunsichern, dass es meist Männer sind, die regelmäßig Krafttraining betreiben.

Trau dich Gewichte zu heben, spüre wie du stärker wirst und erfreue dich über deinen schönen Körper.

Krafttraining vs. Cardio

Viele Frauen denken, dass sie sich in einen Muskelprotz verwandeln, wenn sie mit dem Krafttraining beginnen.

Natürlich stimmt der Gedankengang, dass Krafttraining, die Muskelmasse beeinflusst. Diese Vorstellung von einem Muskelzuwachs schreckt einige Frauen ab.

Doch da Frauen genetische und hormonelle Unterschiede vorweisen, ist diese Vorstellung mehr ein Irrtum, der eine große Chance zunichtemacht.

Abgesehen davon können auch nicht alle Männer „große“ Muskeln aufbauen, obwohl sie optimal und jahrelang trainieren!

Aufgrund dieses Irrtums weigern sich Frauen mit dem Krafttraining zu beginnen und überwinden sich stattdessen für das Laufband.

Krafttraining vs. Cardio: Gemeinsamkeiten

Um unsere Zeit effektiv zu nutzen, möchten wir wissen, welches Training optimal für uns ist.

Sowohl Krafttraining, als auch auch Ausdauersport haben einige Vorteile gemeinsam:

  • Verbrennen Kalorien
  • Verbessern deine Stimmung
  • Optimieren deinen Schlaf
  • Und haben viele positive Auswirkungen auf deine Gesundheit

Krafttraining vs. Cardio: Die Unterschiede

Bevor du dich wieder auf ein Cardiogerät stellst, solltest du die Unterscheide dieser beiden Methoden verstehen.

Beide Trainingsstrategien haben Vorteile für deine Gesundheit und verbrennen Kalorien. Doch speziell, wenn du deine Figur verbessern möchtest und abnehmen willst, ist Krafttraining besser geeignet.

Muskelmasse verbrennt nämlich mehr Kalorien als Fettmasse. Desto mehr Muskelmasse dein Körper besitzt, desto höher ist dein Stoffwechsel. Während du mit Cardiotraining nicht nur Fett abbaust, sondern auch Muskeln verlierst, kannst du mit Krafttraining deine Muskeln aufrechterhalten.

Krafttraining sorgt dafür, dass du nicht nur während dem Training Kalorien verbrennst, sondern auch, wenn du nicht gerade trainierst (aufgrund der Stoffwechselerhöhung).

Mit zunehmendem Alter sinkt unser täglicher Kalorienbedarf, wodurch wir immer leichter zunehmen. Das liegt unter anderem daran, dass sich unser Muskelanteil verringert. Krafttraining ist eine geeignete Methode, um diese Veränderung auszugleichen.

Doch auch deine Erscheinung kann mit Krafttraining gezielter geformt werden. Während sich Ausdauertraining auf deinen ganzen Körper auswirkt, kannst du mit Krafttraining beispielsweise gezielter deinen PO formen.

Daher ist Krafttraining für Frauen meist die bessere Alternative.

2 Krafttraingsmethoden

In diesem Abschnitt lernst du effektive Methoden, wie du mit dem Krafttraining beginnen kannst.

Wenn du fitter, stärker und kurviger aussehen möchtest, dann probiere einen dieser Pläne für Krafttraining für Frauen:

1. Homeworkout

Das Homeworkout ist eine sehr bequeme Alternative zu Fitnessstudios, welche aber höchst effektiv sein kann, wenn gewisse Faktoren eingehalten werden.

Vorteile:

  • Praktisch
  • Zeitsparend
  • Günstig
  • Ausreichend effektiv

Nachteile:

  • Mehr Ablenkung

Plan

Für das effektive Training Zuhause eignet sich am besten ein Ganzkörpertraining. Dabei werden an jedem Tag dieselben Muskelgruppen trainiert, mit ähnlichen Übungen:

Trainingstag:
Kniebeuge (3 x 12)
Ausfallschritte (3 x 12)
Liegestütze (3 x 10)
Superman (3 x 10)
Planken (2-3 x 1 Minute)
Situps (3 x 8-15)

Dieser Trainingstag kann bis zu 6 Mal die Woche verwendet werden. Anbieten würde sich jeden zweite Tag dieses Workout durchzuziehen.

2. Klassisches Krafttraining

Beim klassisches Krafttraining werden vor allem Grundübungen durchgeführt. Diese sind besonders effektiv, dafür jedoch technisch anspruchsvoller.

Das klassisches Krafttraining zeichnet sich durch maschinenloses Training aus, bei welchem Übungen ausgeführt werden, die Hanteln benötigen.

Außerdem benötigst du dafür einen Zugang für ein Fitnessstudio.

 Vorteile:

  • Sehr effektiv
  • Steigerung von Gewichten möglich
  • Keine Ablenkung

Nachteile:

 

  • Technisch anspruchsvoll
  • Mehr Kosten
  • Nicht überall möglich

Plan

Da beim klassischen Krafttraining hauptsächlich Grundübungen ausgeführt werden, eignet sich ein Ganzkörpertraining oder 2er Split (Tag1: Oberkörper, Tag 2: Unterkörper).

Trainingstag (Ganzkörper):

Aufwärmen (Dynamisches Stretchen)
Bankdrücken (4 x 8-10)
Kniebeuge (4 x 8)
Rudern (4 x 8-12)

Optional
Seitheben (3 x 8)
Situps (3 x 8-15)

Das Fazit

Krafttraining für Frauen ist eine sehr effektive Methode, um einen gesunden, schönen und geformten Körper zu bekommen.  Zusammen mit einer optimalen Ernährung, eignet sich Krafttraining besonders gut, um Fett zu verbrennen.

Die suchst Tipps, Möglichkeiten und Motivation?

Trete jetzt unserer neuen Facebook-Grupp bei!

0 Kommentare