Süßstoff

DiEat Coach

Veröffentlicht: 2 Mai, 2020

Ist Süßstoff krebserregend? Sollte ich mit Süßstoff abnehmen? 

Es schmeckt süß, ist in Soft-Drinks enthalten, hat aber keine Kalorien. 

Kann das gesund sein? Was muss ich darüber wissen? Ist Süßstoff krebserregend? Kann ich mit Süßstoff abnehmen?

In diesem Artikel klären wir die Frage, ob synthetisch hergestellter Süßstoff krebserregend ist und ob du es verwenden solltest, wenn du abnehmen möchtest.  

Dazu werden wissenschaftliche Studien betrachtet, die uns helfen werden eine Antwort zu finden.  

Was ist Süßstoff  

Grundsätzlich gibt es synthetische und natürliche Süßstoffe. Während synthetisch hergestellte Süßstoffe chemisch erzeugt werden, stammen natürliche Süßstoffe aus Pflanzen. 

Synthetische Süßstoffe: 

  • Aspartam 
  • Sucralose 
  • Acesulfam K 
  • Saccharin 

Natürliche Süßstoffe 

  • Stevia 
  • Erythritol 
  • Xylitol 

Tatsächlich sind Süßstoffe deutlich süßer im Vergleich zu Zucker, haben aber so gut wie keine Kalorien und eignen sich daher für Diät-Produkte. 

Beispielsweise ist Aspartam ungefähr 200-Mal süßer als Zucker und Sucralose sogar 600- Mal.  

Der Vorteil von Süßstoff 

Süßstoff krebserregend

Der große Vorteil von Süßstoff ist klar. Es ersetzt den Zucker in Lebensmitteln, hat keine Kalorien, schmeckt aber dennoch süßlich.  

Sie eignen sich daher, um Kalorien einzusparen, was ein wichtiger Schritt ist, um abzunehmen. Doch, inwiefern du mit Süßstoff abnehmen kannst, wird weiter unten ausführlicher behandelt. 

Ist synthetisch hergestellter Süßstoff krebserregend? 

Das Problem ist, dass es bei vielen Stoffen wenige Studien gibt, die an Menschen durchgeführt wurden und aussagekräftig sind. Daher werden in diesem Artikel nur Aspartam und Sucralose behandelt, da diese noch am besten untersucht sind.  

Aspartam 

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Aspartam keine gesundheitsschädlichen Auswirkungen hervorbringt. Dafür wurden mehrere 100 Studien betrachtet.  

Aspartam kommt sehr häufig in Diät-Getränken vor, wie bei Light- oder Zero-Getränken.  

Der Mythos, dass Aspartam schlecht sei, kommt davon, dass extrem hohe Mengen bei Ratten Krebsbildungen verursachten.  

Allerdings nur bei Mengen, die kein Mensch nur ansatzweise einnehmen würde. In Europa liegt die zulässige tägliche Menge Aspartam bei 40mg/kg Körpergewicht.  

Um diese Menge zu erreichen, müsste ein Mensch mit Durchschnittsgewicht weit mehr als 10l Diät-Soda trinken.  

Solltest du ab und zu eine Diät-Limonade trinken, bist du absolut auf der sicheren Seite, zumindest was schwere Erkrankungen betrifft.  

Sucralose 

Sucralose wird zwar aus Zucker hergestellt, kann aber nicht vom Körper aufgenommen werden, wodurch es keine Kalorien zuführt. Es wird häufig zum Süßen von Diätriegeln verwendet.  

Ähnlich wie bei Aspartam ist auch hier die täglich zulässige Dosis deutlich über den Wert, den man üblicherweise konsumieren würde. Und auch bei Sucralose zeigen Studien keine gefährlichen Auswirkungen.  

Problematischer ist eher, dass Süßstoffe immer wieder mit Kopfschmerzen verbunden werden. Sollte dies bei dir der Fall sein, musst die dich nach Alternativen umsehen.  

Mit Süßstoff abnehmen  

Süßstoff abnehmen

Viele Leute stellen sich die Frage, ob sie mit Süßstoff abnehmen können 

Studien zeigen, dass diese Frage nicht ganz eindeutig beantwortet werden kann.  

Denn Untersuchungen, welche testeten, wie Leute auf Süßstoffe reagieren, zeigen, dass manche Leute Gewicht verlieren, während manche sogar zunehmen.  

Ob Süßstoff also sinnvoll ist oder nicht, hängt stark von der Person ab, die es konsumieret. 

Es gibt Anzeichen dafür, dass bei manchen Leuten der Hunger ansteigt, nachdem sie Süßstoff konsumieren. In diesem Fall wird es schwer mit Süßstoff abnehmen zu können.  

Doch manche Untersuchungen zeigen, dass sich Süßstoffe nicht auf das Gewicht auswirken und weder zunehmen, noch abnehmen lassen 

Jedoch andere Studien zeigen, dass Leute sogar erfolgreich abnehmen können, wenn sie Süßstoff in einer kalorienreduzierten Ernährung verwenden.  

Wie du merkst sind die Erkenntnisse nicht ganz eindeutig, ob Süßstoffe zum Abnehmen geeignet sind, trotz der Tatsache, dass sie keine Kalorien haben.

Wichtig ist daher, dass der Kontext nicht außer Acht gelassen wird. Ob du abnimmst oder nicht, hängt nicht davon ab, ob du Süßstoff konsumierst, sondern wie deine Ernährung aussieht, welche Strategie du verfolgst oder ob du körperlich aktiv bist.  

Fazit

Du wirst immer mit Süßstoff abnehmen können, wenn du dich in einem Kaloriendefizit befindest. Die Frage die du dir selbst stellen musst, ist ob Süßstoff deinen Hunger verstärkt oder nicht negativ beeinflusst.  

Bekannte Süßstoffe sind jedenfalls nicht krebserregend, solange du nicht täglich extrem hohe Mengen konsumierest. Doch ob du mit Süßstoff abnehmen wirst, musst du für dich selbst herausfinden.  

Im Rahmen einer nährstoffreichen und ausgewogenen Ernährung wird der gelegentliche Konsum von synthetischem Süßstoff jedenfalls in Ordnung sein. 

Die suchst Tipps, Möglichkeiten und Motivation?

Trete jetzt unserer neuen Facebook-Grupp bei!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken